skip to content

Schlauchtragekörbe sind schmale Leichtmetallkörbe, in die die Druckschläuche in Buchten eingelegt sind. Sie sind so aufgebaut das eine Einsatzkraft leicht einen oder zwei Tragen können.
Wurden früher C-Schläuche vor allem auf Haspeln oder als lose Rollschläuche auf den Fahrzeugen mitgeführt, so werden sie heute überwiegend in Schlauchtragekörben verlastet. Durch geänderte Einsatzabläufe verlegen sich nun die vorgehenden Trupps  ihre Schlauchleitung selber.

 

Geht ein Trupp zur Brandbekämpfung vor, so schließt er seinen Schlauchleitung am Verteiler an und geht los. Die Schläuche ziehen sich dabei aus den Tragekörben heraus und werden so verlegt. An der Rauchgrenze wird dann nur noch der Schlauch mit dem Strahlrohr als minimale Schlauchreserve verlegt und der Trupp beginnt mit der Brandbekämpfung.

 

Neben den standardmäßigen Schlauchtragekörben mit drei C-Schläuchen sind auf dem LF KatS auch zwei Schlauchtragekörbe mit je zwei B-Schläuchen vorhanden.