skip to content

Sollte der Geräteträger sich ca. 25 Sekunden nicht bewegen (z.B. durch einen Unfall) ertönt ein Voralarm mit reduzierter Lautstärke. Nach weiteren 15 Sekunden ohne Bewegung folgt der Vollalarm mit einer Lautstärke von 95 dB in 30 cm Entfernung und superhellen LED. Dadurch ist es den Rettungstrupps möglich den Verunfallten direkt aufzufinden und zu retten.

 

In Notsituationen kann der akustische und optische Alarm auch manuell ausgelöst werden.

 

Die Bewegungslosmeder wurden in der Version mit Schlüssel-Schalter und Alarm-Reset-Funktion beschafft:
Die Schlüsselversion (Gerät wird durch Abziehen des Schlüssels aktiviert) unterstützt die Atemschutzüberwachung. Alle Schlüssel können hier gesammelt werden und den Trägern zugeordnet werden. So besteht eine zusätzliche Kontrolle über die Anzahl der eingesetzten Kräfte, da die Atemschutzgeräteträger den Schlüssel zum Deaktivieren des Gerätes benötigen.


Bei der Alarm-Reset-Funktion können versehentlich ausgelöste Alarme manuell zurückgesetzt werden.