skip to content

Ein letztes Mal...

Die Feuerwehr Emden besa├č eine Brandgew├Âhnungsanlage im Larrelter Polder. Hier wurden unter sehr realistischen Bedingungen  Flashover und Zimmerbr├Ąnde simuliert. Auch die Strahlrohrf├╝hrung konnte ge├╝bt werden. Also somit f├╝r unsere Atemschutzger├Ąte-Tr├Ąger eine tolle ├ťbungsm├Âglichkeit, sich auf den Ernstfall vorzubereiten. Jede Feuerwehrfrau /-mann musste beim Atemschutzlehrgang durch diese Anlage. Die Anlage wurde von vielen ehrenamtliche Feuerwehrleute in vielen ehrenamtlichen Stunden aufwendig aufgebaut und betreut. 

Doch nun ist Schluss mit der Anlage. Der Pachtvertrag w├╝rde uns vom Eigent├╝mer  gek├╝ndigt. Was mit dem Platz nun passiert, wissen wir nicht. Die erste Einheit hat am vergangen Dienstabend ein letztes Mal die Anlage befeuert. Diese wird nun ab Montag, dem 14.05. 2018 wieder von ehrenamtlichen Kr├Ąften zur├╝ckgebaut. Was die Zukunft f├╝r uns und der "Hei├čausbildung" bereith├Ąlt wissen wir nicht.

Die Bilder zeigen die erste Einheit und den letzten Lehrgang, der durch die Anlage gegangen ist. Und somit Verabschieden wir uns von der Brandgew├Âhnungsanlage im Larrelter Polder. RWI

 

 

 

 

 


Gro├če Ehrung f├╝r zwei Kamaraden.

Am vergangenen Freitag versammelten sich alle Emder Feuerwehren zur Jahreshauptversamlung im Friesenkrug in Wybelsim. Der Stadtbrandmeister begr├╝├čte die Mitglieder der Feuerwehr Emden und berichtete ├╝ber das vergangene Jahr. Insgesamt wurde die Feuerwehr Emden zu 1689 Eins├Ątzen gerufen. Darunter auch ein Brandeinsatz der sich am 09.06.2017 ereignete. Damals kam es zu einem Zimmerbrand in der Schwabenstr.. W├Ąhrend des Einsatzes wurden 8 Personen gerettet. Jedoch haben zwei Kameraden gro├čen Mut bewiesen und sind ohne Schutzkleidung in die brennende Wohnung eingedrungen und haben den Mieter gerettet. F├╝r diese mutige Entscheidung wurden die Kamaraden Matthias Burmeister und Heinrich Bommgarden mit dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuze in Bronze ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde von Emdens Oberb├╝rgermeister Bernd Bornemann verliehen. Neben dieser Ehrung wurden auch diverse Kamaraden bef├Ârdert. Auch ├╝ber die neu gegr├╝ndete Kinderfeuerwehr wurde berichtet. Die Leiterin musste zum ersten Mal eine Rede halten. Der Stadtbrandmeister schaute positiv in die Zukunft.


Sprechfunklehrgang

Mit einer ca. drei st├╝ndigen Pr├╝fung, welche Theorie und Praxis beinhaltete, beendeten 7 Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Emden sowie Loquard-Rysum und 6 Kameraden des DRK Emden den zweiw├Âchigen Sprechfunklehrgang. Das Bild zeigt alle Lehrgangsteilnehmer, deren Ausbilder und den Kreisausbildungsleiter.

Von links, nach rechts: J├Ârg, Jannes, Carsten, Nadine, Dirk, Yannick, Thomas, Jonny, Tobias, Svenja, Jessica, Nils, Caroline, Tim, Simon, Wilko, Marcel, Hauke


Begehung aller 3 Einheiten

 

Am Mittwoch f├╝hrten alle drei Einheiten eine Begehung in verschiedenen Objekten durch. Die erste Einheit besichtigte das Amtsgericht in Emden. Unter der Leitung des twixlumer Feuerwehrkamaraden Jannes Schmidchen wurden alle brandschutzrelevanten Punkte, die f├╝r die Feuerwehr wichtig sind, besichtigt. Die zweite Einheit fuhr zum Emder Frisia Park und machte sich hier ├╝ber den Brandschutz schlau. Dabei wurden sie vom stellvertretenden Stadtbrandmeister, Ernst L├╝bben, ├╝ber das gesamte Gel├Ąnde des Frisiaparks gef├╝hrt. Die dritte Einheit f├╝hrte die Begehung am Emder Flugplatz durch. Unter der Leitung von Malte Kalkwarf wurden hier zwei Hallen besichtigt. Zum Schluss wurde noch das neue Flugfeldl├Âschfahrzeug begutachtet. RWI/FRE

Das Foto zeigt die dritte Einheit.


Letzer Dienst

Auf dem letzten Dienstabend verabschiedete unser Ortsbrandmeister, Gerhard Dieling, und der Einheitsf├╝hrer der 3. Einheit, Jens Dirks, den langj├Ąhrigen Kameraden Matthias Meyerhoff. Der Kamerad trat im September 1997 in die Jugendfeuerwehr ein. Knapp zwei Jahre sp├Ąter, im Juli 1999, ging es in den aktiven Einsatzdienst. Im gleichen Jahr machte Matthias auch seinen Grundlehrgang in der Stadt Emden. Im Jahr 2003 absolvierte er den Sprechfunklehrgang und 2016 die Endanwenderschulung Digitalfunk. Der Oberfeuerwehrmann ist vergangenen Donnerstag, nach 20 Jahren und 129 Tagen im Dienste der Stadt Emden, in seine neue Heimat umgezogen. Wir w├╝nschen dem treuen Kameraden f├╝r die Zukunft alles Gute und viel Erfolg. RWI/FRE

 


Besuch aus Norden 08.01.2018

Gestern bekam die Information- und Kommunikationsgruppe der Feuerwehr Emden Besuch aus Norden. Die Freiwillige Feuerwehr Norden besuchte die Gruppe mit ihrem neuen Einsatzleitwagen II. Die Gruppen tauschten sich ├╝ber ihre Taktik und Vorgehensweise bei Eins├Ątzen aus. Bevor die Norder ihre Heimreise antraten, gab es noch in gem├╝tlicher Runde Tee und Kaffee. RWI/NTR

 


Famienausflug 13.08.2017

Heute fand unser Familienausflug statt. Mit zwei Bussen fuhren wir in den Tierpark nach Th├╝le. Auch wenn das Wetter anf├Ąnglich nicht mitspielte, hatten wir einen sch├Ânen Tag, denn ab Mittag lie├č sich dann doch die Sonne sehen. F├╝r unser leibliches Wohl hat der Versorgungszug gesorgt.
GDI